Haltestelle:Pop

Studium

Am Montag, 3. Juni 2019 um 20.15 Uhr stehen erstmals alle Studierenden der drei Jahrgänge gemeinsam auf der Haltestelle:Pop-Bühne. Der Hochschulchor der Pop-Akademie präsentiert Ausschnitte aus seinem Repertoire. Zu hören sind zum Beispiel Jazz-Standards wie „Lullaby of Birdland“ oder „My Funny Valentine“, Gospels wie „Take me to the water“, Pop- und R’n’B-Songs wie „You don’t know nothin’“ von For Real oder eine Pop-Version des „Halleluja Chorus“ aus Händels Messias. Geleitet wird der Chor von Pop-Akademie-Dozent Micha Keding. Neben den Chorsongs präsentieren auch einige Studierende in kleineren Besetzungen und Solo Songs aus verschiedenen Stilrichtungen.

Wieder laden die Studierenden der Ev. Pop-Akademie zur Haltestelle:Pop ein. Die angehenden Pop-Kantor/innen haben diese Konzertreihe ins Leben gerufen, um neben dem Studium ihre persönlichen musikalischen Wurzeln und Einflüsse zu präsentieren. Deshalb ist das Programm immer sehr abwechslungsreich. Jede Veranstaltung steht unter einem eigenen Motto. Immer am ersten Montag im Monat laden die Studierenden in den kleinen Saal der Pop-Akademie an der Ruhrstraße 48 ein, um in Clubatmosphäre für gute Musik zu sorgen.

Der Eintritt zur Haltestelle:Pop ist frei, über Spenden freuen sich die Studierenden aber trotzdem.
An der Ev. Pop-Akademie, die Teil der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten ist, werden derzeit 20 Studierende in drei Jahrgängen zu Kirchenmusiker/innen mit dem Schwerpunkt Popularmusik (Jazz, Rock, Pop, Gospel, etc.) ausgebildet. Dieser Studiengang ist der europaweit erste seiner Art und kann bislang nur in Witten studiert werden. Dass die Studierenden dabei sehr vielseitig sind, zeigt die Konzertreihe Haltestelle:Pop, die an jedem ersten Montag im Monat in der Pop-Akademie stattfindet.

Weitere Infos: 
bei Facebook 
bei Instagram