Inga Lühning

Dozentin für Jazz- und Popgesang am Institut für Musik und Medien IMM der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf und an der Pop-Akademie der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten.
Sie veröffentlichte unter ihrem Namen zwei Jazz Alben und ist Teil des „Poetry Clan“, einem Jazz & Lyrik Programm des Kölner Pianisten Andreas Schnermann, an dem u. a. auch Christian Brückner, Joachim Król, Burkhard Klaußner und Felix Vörtler beteiligt sind.
Mit der Frankfurter Nu-jazz Band [re:jazz] war sie zu Gast in Japan, Moskau, Prag und bei den Leverkusener Jazztagen, und reiste mit dem Goetheinstitut nach Äthiopien.

Inga Lühning ist außerdem eine viel gefragte Background Sängerin, sowohl live, als auch im Studio, zuletzt zu hören unter anderem auf den Produktionen von den Fantastischen Vier, Roger Cicero, Marc Marshall, Tom Gäbel, oder auch den Heavytones, z.B. für Stefan Raabs Live Shows im Dezember 2018, im Mai 2019 ist sie in dieser Funktion beim deustchen Song für den Eurovision Song Contest dabei.
Im April 2019 singt sie mit der NDR-Big Band im Rahmen der Aufführung von „Kuno Knallfrosch“, einem Kindermusical unter der musikalischen Leitung von Andreas Schnermann und Ralf Hesse.
Im November 2017 veröffentlichte sie mit dem Kontrabassisten und Echo Preisträger André Nendza ein Duo Album, mit dem die beiden zur Zeit regelmäßig Konzerte geben, u.a. Bonner Jazz Fest und als Vorband für Klaus Doldinger, ein zweites Album ist in Planung.

www.ingaluehning.de