KMD Christoph Spengler

Christoph Spengler wurde 1969 in Remscheid geboren. Nach dem Abitur studierte er Kirchenmusik in Düsseldorf (Abschluss mit A-Examen) und trat 1996 eine Stelle als Kantor in der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde Remscheid an. Seit 1997 war er zusätzlich als Keyboarder, Dirigent und Rehearsal-Pianist für diverse Musical-Großproduktionen im Ruhrgebiet tätig (Colosseum-Theater Essen, Capitol-Theater Düsseldorf, Starlight-Theater Bochum, Musical Dome Köln), darunter „Joseph“, „AIDA“, „We will rock you“, „Cats“, „Phantom der Oper“, „Starlight Express“, „Saturday Night Fever“, „Elisabeth“ und „Jekyll & Hyde“. 2005 gründete er das Remscheider Jugendorchester, das er bis heute leitet. Im Teo Otto Theater Remscheid leitet er seit 2004 verschiedene Großproduktionen, so etwa „Rockin’ around the x-mas tree“ (jährlich), „Jesus Christ Superstar“, „Die 10 Gebote“, „The Power Of Love“ oder „007 in concert“. Seit 2007 leitet er den Chor der Bergischen Universität Wuppertal, seit 2011 auch das UNI Orchester. Zusätzlich hat er dort einen Lehrauftrag für Chorleitung.

An der Musikhochschule Köln hat er einen Lehrauftrag für Popularmusik. Seit 2007 ist er regelmäßiger Gastdirigent des Russischen Staatsorchesters Kaliningrad. Bei den beiden Großproduktionen „Die 10 Gebote“ und „Luther“ (Dieter Falk) ist er als Dirigent beteiligt und gestaltete zusammen mit Dieter Falk den Klavierauszug. 2014-2016 leitete er den ersten C-Kurs-Popularmusik der EKiR und EKvW zusammen mit Matthias Nagel. 2016 erhielt er die Ehrenmedaille der Bergischen Universität Wuppertal. Er leitet den größten Remscheider Pop- und Gospelchor „Mixed Generations“ (über 100 Mitglieder) und den Remscheider Mozart-Chor, außerdem den Lighthouse Gospelchor in Löhne. Konzertreisen mit dem Remscheider Jugendorchester führten ihn nach Abu-Dhabi, in den Oman, nach Mexiko, Ägypten, Südafrika und Russland. 

Im Bärenreiter-Verlag erschien seine Klavierschule „TastaTour“ und die Klavierbände „TastaGroove“ und „TastaFree“. 2015 erschien bei Strube der Band „Aus Fremden können Freunde werden“ mit 16 neuen Liedern in Chor- und Klaviersätzen (Texte: Margret Wand).
Als Workshop-Leiter wird er von Gospelchören eingeladen und war mehrfach als Klavierdozent auf dem Gospelkirchentag tätig. Der Kirchenmusikerverband Österreichs lädt ihn zu einem jährlichen Pop-Klavierseminar nach St. Pölten bei Wien.

www.cspengler.de